Beispiele für Verpackungslösungen


Alles in Butter: Traditionsprodukt Butterwickler

Mit der verstärkten Produktion von Butterwicklern setzt Maria Soell wieder auf ein Traditionsprodukt des Hauses. Neue technische und personelle Kapazitäten begeistern Maria Soell und die Kunden gleichermaßen.

Startschuss war die Übernahme einer kleinen Firma, die mit ihrer Wachskaschieranlage im Markt für Butterwickler etabliert ist. Alte und neue Kunden werden inzwischen aus dem Maria Soell- Werk in Nidda heraus betreut und sicher beliefert. Denn sowohl die Anlage als auch die Fachkräfte sind dorthin „umgezogen“. Mit Erfolg beschichtet und kaschiert Maria Soell nun auch Papiere und Folien mit Wachs bzw. Hotmelt. Auf den Tiefdruck- oder Flexodruckanlagen werden die Verbunde mit den Motiven der Kunden bedruckt.

Die erfahrenen Anwendungstechniker der Maria Soell- Mannschaft sind bei der gemeinsamen Entwicklung an vorderster Front mit dabei. Selbstverständlich sind sie dann zur Stelle, wenn es trotz kompromisslos sorgfältiger Vorarbeiten zu Produktionsproblemen auf den Maschinen der Kunden kommen sollte.

Aus zwei mach inline: Zwei Schritte in einem Arbeitsgang

Verkürzte Lieferzeiten und eine schnelle Reaktion auf die Markterfordernisse sind für Hersteller heute nach dem just-in-time- Prinzip wichtiger denn je. Bei uns werden Aufträge unserer Kunden effektiv und prompt erledigt, denn wenn möglich kombinieren wir auf unseren komplexen Anlagen zwei Schritte in einem Arbeitsgang. Beispiele aus unserem umfangreichen inline-Programm:

  • Tortenbodenfolie: Kaschierung und Lackierung in einem Arbeitsgang.
  • Gewürzmischung/Spaghettigericht: Beschichtung und Druck in einem Arbeitsgang
  • Knäckebrotverpackung: Kaltsiegel und PE-Beschichtung in einem Arbeitsgang.
  • Pizzascheibe:. Unser Silicon- und Kaschier- Know how kombinieren wir zu einer besonderen Maria Soell-Spezialität, einem silikonisierten Papier/Papier-Verbund als Unterlage einer Tiefkühlpizza.

Leichtgewichte im Trend: Deckelfolien aus Mixpap

Bei Deckelfolien von Portionsverpackungen setzen unsere Kunden – Molkereien, Snackhersteller u.a. – auf die „neue Leichtigkeit“:Rohstoffe, Ressourcen und damit auch Kosten zu sparen liegt bei Mixpap im Trend. Auf unserer hochmodernen Kaschieranlage fertigen wir besonders leichtgewichtige Verbunde für Deckelfolien, welche zu optimalen Ergebnissen auf den Form-, Füll- und Siegelanlagen der Hersteller führen. Alternativ bieten wir einen 65 g Mixpap-Verbund aus Papier und metallisiertem Polyester (PET/MET) und einen 35 g Verbund aus PET/MET- beschichteter Folie an. Unsere Fachleute setzen immer stärker auf Folie als Trägermaterial. Für sie sprechen Gewicht- und Kosteneinsparungen gegenüber herkömmlichem Mixpap, eine gute Verarbeitbarkeit und nicht zuletzt Vorteile für Endverbraucher, deren Yoghurt-, Snack- oder Marmeladenverpackungen durchstoßfest und dicht verschlossen werden.

„Easy opening“: Innovative Entwicklungen für die Kosmetikbranche

Im Bereich der Kosmetik werden immer speziellere Verpackungen benötigt. Bei flexiblen Kunststoffverpackungen steht in erster Linie das Öffnungsverhalten im Vordergrund, auch „easy opening“ genannt. Ziel der Entwicklung war, bei chemisch aktiven Produkten sicher zu stellen, dass die Verpackung auch noch nach einer Lagerzeit gut geöffnet werden kann.
Hierzu haben der Kunde, die Vorlieferanten vom Klebstoff bis zur Folie und Maria Soell eng zusammen gearbeitet und eine erfolgreiche Verpackungslösung entwickelt.

Perfekte Mischung: Kaschieranlage KM3 leimt und kaschiert in einem Arbeitsgang

Die schnellen Maschinenlaufzeiten machen unsere Kaschieranlage KM3 zu einem wahren SprinterDie Vorteile für unsere Kunden sind unschlagbar: vielfältige Verbunde, maßgeschneiderte Lösungen und konsequente Kosteneffizienz. So etwa unsere Papier/Leim/Alu-Verbunde, bei denen wir in einem Arbeitsgang auf der KM3 kaschieren und lackieren. Ein weiteres Beispiel: unsere unbedruckten Papier- oder Folienverbunde mit Kaltsiegel, die wir auf der KM3 zu einem günstigen Preis in einem hohen Qualitätsstandard produzieren. Fordern Sie uns heraus – wir haben die Technik und die Fachleute, um Ihre Spezifikationen umzusetzen.

Papier als Rohstoff im Trend: Maria Soell bietet den ökologischen Mehrwert

Innenbeutel für Puddingpulver, Backpulver, u. ä. stellen wir jetzt mit einem innovativen Verfahren her und schonen dabei sowohl die Umwelt als auch das Entsorgungskostenbudget des Kunden. Auf die Gegenseite des bedruckten Papiers trägt unsere Tiefdruckmaschine eine partielle Heißsiegellackierung passgenau zur Vorderseite statt wie bisher eine vollflächige PE-Beschichtung auf. Die hervorragenden Siegelergebnisse der umweltschonenden Lösung überzeugten unseren Kunden voll und ganz. Dass er darüber hinaus noch an Lizenzentgelten ans Duale System Deutschland sparen kann, welche auf Basis der verwandten Materialien berechnet werden, ist für ihn und die Umwelt ein entscheidendes Plus.